Das Museum „Mölln Hof“

 

Die großzügigen Überlassungen von historischen Geräten durch Tornescher Bürger führte

mit der Zeit dazu, dass die Platzverhältnisse im Heimathaus für eine ansprechende

Präsentation nicht mehr ausreichten.

 

Durch das großzügige Angebot von Herrn Jürgen Mölln erhielten wir im Jahr 2000 die Möglichkeit, in seinem ehemaligen bäuerlichen Wirtschaftsgebäude in der Kaffeetwiete auf einer Gebäudefläche von 800m² und einer Freifläche von 7.000m² ein Museum, den „Mölln Hof“ einzurichten und unsere Exponate dort dauerhaft auszustellen.

Familie Mölln stellt uns seit Anbeginn die Räumlichkeiten mietfrei zur Verfügung.