Hören Sie unsere Leidenschaft

DSCF5390.JPG
DSC06903.JPG
DSCF5389.JPG
DSCF5388.JPG
DSC06851111.JPG

ErnteDankFest mit Ausstellung historischer Trecker und landwirtschaftlicher Maschinen auf dem Außengelände des Museums

Mölln Hof

DSC06040.JPG

Beim Hanomag waren so einige Teile,

na sagen wir mal, "überholungsbedürftig".

Aber nun löpt he wadder!

DSCF2920.JPG

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Güldner AK Bj. 1958 von Holger Pott

Autor: Pascal Vogt

Auch Holger hatte sich bereits mit dem Treckervirus infiziert und kaufte sich im Winter 2008/09 einen eigenen Trecker.
Es ist ein Güldner AK mit einem luftgekühltem Zweizylindermotor. Interessant an diesem Trecker ist, dass es ihn in dieser Zeit von Fahr als D88, von Ritscher als 614 alle mit Güldner-Motor und von MAN als 2 F1 mit etwas anderem Motor gab. Bis auf die Motorhaube sind alle Trecker fast baugleich.
Ende der fünfziger Jahre, sank die Nachfrage für kleine Schlepper und die Hersteller taten sich wie hier zusammen um die Kosten für eine Neuentwicklung

so gering wie möglich zu halten.
Verbaut wurde also ein Motor von Güldner mit 885 cm³ Hubraum und ein Getriebe von ZF. So hatte man mit unter 900 Kg Gesamtgewicht einen kleinen Trecker für viele Aufgaben im Programm.
Der Trecker wurde von Holger im Winter überholt.

Er erneuerte Dichtungen, die Elektrik, schweißte Teile, besorgte neue Reifen und lackierte den Trecker am Ende neu.
Im Frühjahr 2009 ist er mit unserem Allgaier R18 von einem freundlichen Mann

in blauem Kittel offiziell für verkehrstüchtig erklärt worden und wurde gleich

darauf von Holger zugelassen.
Seitdem nutzt Holger seinen Güldner viel, da er über ein Seitenmähwerk und

eine Heckhydraulik verfügt für viele Aufgaben.